Vom Start bis ins Ziel nur Hamilton

30. März 2014, 16:39
335 Postings

Doppelsieg für total dominierende Mercedes bei ruhigem Verkehr in Malaysia - Dahinter Vettel, Alonso und ein braver Hülkenberg

Sepang - "Vielen Dank, Jungs", funkte Sebastian Vettel nach der Zieldurchfahrt in Malaysia in die Box. "Wir sind noch nicht am Ziel, müssen noch vieles verbessern - aber wir sind auf einem guten Weg." Und das klingt schon ganz anders als in Australien, wo Red Bull zum WM-Auftakt paniert worden war. Für Daniel Ricciardo gab's allerdings auch diesmal null Punkte, weil sich Red Bull wieder ein Eigentor geschossen hatte. Ein bei einem Boxenstopp nicht fest verschraubtes Rad führte zum Ausfall des Australiers.

Mercedes unterstrich seine Favoritenrolle sehr eindrucksvoll. Auftaktsieger Nico Rosberg (43 Punkte) und der englische Ex-Weltmeister Hamilton (25) führen im WM-Klassement. Mit 15 Punkten liegt Vettel vorerst auf Gesamtrang sieben.

Trotz eines angekündigten Gewitters waren die Fahrer bei brennender Sonne und Temperaturen von 32 Grad in die Startaufstellung gegangen. Vettel hatte sich im Kampf mit den grundsätzlich überlegenen Mercedes-Boliden Regen gewünscht, nun musste er auf trockener Strecke seinen zweiten Startplatz verteidigen. Das misslang bereits vor der ersten Kurve. Rosberg zog vorbei, und in einem verblüffend harten, aber fairen Manöver setzte sich auch Ricciardo vor seinen deutschen Teamkollegen.

An der Spitze war Hamilton im Silberpfeil ein guter Start gelungen, der Pole-Setter baute seinen Vorsprung in den ersten drei Runden auf gut vier Sekunden aus. Rosberg behauptete den zweiten Platz sicher, dahinter schlug Vettel im teaminternen Duell schon bald zurück. Am Ende der langen Start-Ziel-Gerade ging er problemlos an Ricciardo vorbei und war nun wieder Dritter.

In dieser Reihenfolge drehte das Spitzentrio seine Runden, und die Abstände wurden größer: Hamilton distanzierte Rosberg, dessen Tempo Vettel nicht mitgehen konnte. Hamilton verwaltete seinen ersten Platz, selbst der Funkverkehr mit der Box vermittelte Langeweile. "Kann ich noch irgendetwas tun?", fragte der Engländer. "Mach einfach genauso weiter, wir sagen dann Bescheid", lautete die Antwort der Ingenieure. Allein die Aussicht auf Regen versprach etwas Spannung, doch fielen nur wenige Tropfen, und Hamilton fuhr den Sieg sicher nach Hause.

Unmittelbar vor dem Rennen hatte die Königsklasse den Opfern des Fluges MH370 eine Schweigeminute gewidmet. (sid; red, DER STANDARD, 31.3.2014)

Link: Ergebnis GP von Malaysia

  • Daumen hoch für Lewis Hamilton...
    foto: epa/suki

    Daumen hoch für Lewis Hamilton...

  • ...und auch für Sebastian Vettel.
    foto: ap/thian

    ...und auch für Sebastian Vettel.

Share if you care.