Klitschko verzichtet auf Präsidentschaftskandidatur

29. März 2014, 12:12
179 Postings

Bekannter Oppositionspolitiker unterstützt Kandidatur von Petro Poroschenko am 25. Mai

Kiew - Oppositionspolitiker Vitali Klitschko verzichtet auf eine Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl in der Ukraine. Das kündigte der proeuropäische Politiker am Samstag auf einem Treffen seiner Partei Udar (Schlag) an. "Die demokratischen Kräfte müssen einen gemeinsamen Kandidaten unterstützen", sagte Klitschko zu seiner Unterstützung der Kandidatur des Geschäftsmannes Petro Poroschenko.

Klitschko kündigte aber auch an, er wolle sich um das Amt des Bürgermeisters der Hauptstadt bewerben. Der Politiker hatte bei den Protesten gegen den inzwischen abgesetzten prorussischen Staatschef Viktor Janukowitsch eine führende Rolle gespielt.

Poroschenko tritt an

Der ukrainische Oligarch und Ex-Minister Petro Poroschenko hat seine Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl am 25. Mai unterdessen am Freitag offiziell angekündigt. "Ich habe meine Entscheidung getroffen", sagte der laut Umfragen aussichtsreichste Bewerber auf das höchste Staatsamt der Nachrichtenagentur Interfax am Freitag. Einreichen werde er seine Bewerbung am Samstag bei der Wahlkommission.

Seinen Wählern versprach Poroschenko "eine neue Armee, modern und effizient, die die Souveränität und Integrität der Ukraine verteidigt". Laut am Mittwoch veröffentlichten Umfrageergebnissen darf der auch "Schokoladenkönig" genannte Milliardär auf rund 25 Prozent der Stimmen hoffen. Die frühere Regierungschefin Julia Timoschenko erhielt etwa acht Prozent. (APA, 29.3.2014)

Share if you care.