Hauptquartier der Wahlkommission in Kabul angegriffen

29. März 2014, 10:48
10 Postings

Explosion einer Autobombe auf dem Gelände - Mitarbeiter offenbar in Sicherheit

Kabul - Eine Woche vor der Präsidentschaftswahl in Afghanistan haben Extremisten das Hauptquartier der Wahlkommission in Kabul angegriffen. Ein Selbstmordkommando zündete zunächst vor dem Eingangstor des schwer bewachten Geländes eine Autobombe, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Anschließend feuerten Aufständische von einem Nachbarhaus auf das Gebäude der Wahlkommission. Sie setzen auch Granatwerfer ein.

Das Innenministerium teilte mir, dass bei den Gefechten drei Angreifer von Sicherheitskräften erschossen worden seien. Die Mitarbeiter seien aber in Sicherheit, sie befänden sich in Schutzräumen.

Gewaltwelle der Taliban vor den Wahlen

Am Freitag hatten bewaffnete Anhänger der radikalislamischen Taliban das Gästehaus einer Nichtregierungsorganisation in Kabul angegriffen. Nach Angaben des Innenministeriums wurde dabei ein kleines Mädchen getötet, ein Wachmann wurde verletzt.

In Afghanistan wird am 5. April ein neuer Präsident gewählt. Die Taliban hatten angekündigt, die Wahl mit Gewalt zu sabotieren. Vor gut einer Woche waren bei einem Angriff der Islamisten auf ein Hotel in Kabul neun Menschen getötet worden, darunter mehrere Ausländer und ein AFP-Reporter. Am Dienstag wurden fünf Menschen bei einem Angriff auf ein Büro der Wahlkommission in der afghanischen Hauptstadt getötet. (APA, 29.3.2014)

Share if you care.