Mars erreicht am 14. 4. den erdnächsten Punkt

29. März 2014, 12:07
21 Postings

Ostervollmond ist am 15.

Die lichten Tage wachsen weiter stark, von 12h51' am 1. auf 14h28' am 30., die Dämmerung wächst von 1h10' auf 1h19'. Am 20. um 15h56' MESZ erreicht die Sonne den Anfang des Tierkreiszwölftels Stier.

Der Mond steht am 7. nahe Jupiter im Ersten Viertel und am 14. unweit Mars. Ostervollmond - der erste Vollmond im Frühling - tritt am 15. mit einer bei uns unsichtbaren totalen Mondfinsternis ein. Der Sonntag darauf ist nach kirchlicher Regel der Ostersonntag. Letztes Viertel ist am 22., Neumond am 29. April.

Merkur bleibt bis 6. 5. unsichtbar. Venus steht morgens tief zwischen SO und O, Mars leuchtet abends vorerst niedrig zwischen O und OSO und später hoch im SSO. Am 9. steht er in Opposition zur Sonne. Jupiter strahlt abends hoch im W, sinkt aber dann niedrig in den WSW. Saturn steht um Mitternacht niedrig nahe SO und steigt bis Monatsende hoch in den SSO.

Sternbilderhimmel: Die Karte gilt für den 1. um 22h15 und den 25. um 20h40 MESZ. Der strichlierte Kreisbogen zeigt die Milchstraße an.

Sterngarten Georgenberg Wien-Mauer, Sa., 5. 4., 21h: Frühlingssternbilder, die Deichsellinie sowie Mond, Mars und Jupiter. Näheres 01/889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke, DER STANDARD, 29.3.2014)

  • Artikelbild
    grafik: urania star
Share if you care.