Vier und acht Jahre alte Schwestern starben bei Brand in Deutschland

28. März 2014, 15:52
posten

Feuer in Doppelhaushälfte in Niedersachsen - Polizei rätselt über Ursache

Berlin - Zwei kleine Mädchen sind Freitagfrüh bei einem Feuer in Deutschland im niedersächsischen Duderstadt ums Leben gekommen. Die vier und acht Jahre alten Schwestern starben in ihrem brennenden Elternhaus. Ihre neun und zehn Jahre alten Brüder sowie die Großeltern erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Die Eltern und das fünfte Geschwisterkind waren während des Brands nicht in Duderstadt.

Zur Ursache des Feuers konnte die Polizei am Freitagnachmittag noch keine Angaben machen. "Die Ermittlungen laufen", sagte Duderstadts Polizeichef Otto Moneke. Es könne sein, dass wesentliche Erkenntnisse erst in der kommenden Woche vorliegen. Innenminister Boris Pistorius (SPD) sagte, die Polizei werde alles daran setzen, die Brandursache schnell und gründlich aufzuklären. Bisher gab es keinerlei Anhaltspunkte dafür, wie das Feuer ausgebrochen ist.

Einsatzkräfte kamen zu spät

Ein Passant habe das Feuer am Freitag kurz nach 6.30 Uhr bemerkt und Alarm geschlagen, sagte Stadtbrandmeister Stefan Schindler. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem Dach der Doppelhaushälfte in einem Duderstädter Außenbezirk. Mit schwerer Atemschutzausrüstung drangen die Einsatzkräfte in das zweieinhalbgeschoßige Gebäude ein. Die beiden Mädchen konnten nur noch tot geborgen werden.

Die beiden Buben und die 58 Jahre alte Großmutter wurden verletzt aus dem Gebäude gerettet und ins Krankenhaus gebracht. Der Großvater, der durch Hitze und Rauch in einem oberen Geschoß vom Fluchtweg abgeschnitten war, sprang in ein Rettungstuch. Der 65-Jährige wurde mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. (APA, 28.3.2014)

Share if you care.