Taliban stürmten internationales Gästehaus in Kabul

28. März 2014, 15:25
10 Postings

Selbstmordattentäter eingedrungen - Ein afghanisches Kind unter den Toten

Kabul - Eine Gruppe der radikalislamischen Taliban hat am Freitag ein Gästehaus in Kabul , in dem sich vorwiegend Ausländer aufhielten, gestürmt. Die Angreifer hätten eine Autobombe vor dem Gebäude gezündet, sagte ein Polizeisprecher. Offenbar seien dann weitere Selbstmordattentäter eingedrungen. Alle fünf Angreifer waren nach länger andauernden Gefechten tot. Auch ein afghanisches Kind soll ums Leben gekommen sein.

Ein Reuters-Reporter sah, wie mindestens zehn Ausländer - darunter Kinder - aus dem Gästehaus gebracht wurden. Die Taliban bekannten sich zu dem Angriff. Er gelte auch einer Kirche, hieß es in einer Erklärung.

Am 5. April wird in Afghanistan ein Präsident gewählt. Davor hat die Gewalt deutlich zugenommen. Die Taliban haben angekündigt, die Abstimmung zu torpedieren. Am Dienstag griffen sie ein Wahlbüro an. In der Vorwoche starben bei einem Anschlag auf ein Hotel 13 Menschen, unter anderem aus Kanada, Neuseeland, Pakistan und Indien. (APA, 28.3.2014)

  • Der Tatort wird evakuiert.
    foto: reuters/sobhani

    Der Tatort wird evakuiert.

  • Bewaffnete Polizisten nähern sich dem Gebäude.
    foto: reuters/sobhani

    Bewaffnete Polizisten nähern sich dem Gebäude.

Share if you care.