Wiener Festwochen: ORF bringt zur Eröffnung Europa zum Singen

28. März 2014, 11:36
1 Posting

Unter dem Motto "Europe sings" reisen acht internationale Chöre an den Rathausplatz und formieren sich dort zum Großchor - Nationale Vorauswahl am 5. und 6. April in Salzburg

Wien - Vor drei Jahren lancierte der ORF zur Eröffnung der Wiener Festwochen das große Chorprojekt "Österreich singt". Ob des damaligen Erfolgs hat man sich nun entschieden, das Konzept im Gedenkjahr an 100 Jahre Erster Weltkrieg auszuweiten. So werden unter dem Motto "Europe sings" Chöre aus verschiedenen Ländern zum Festwochenauftakt am 9. Mai nach Wien reisen.

"Wir haben damals einen Begeisterungssturm entfacht, mit dem wir selbst nicht gerechnet haben", begründete ORF-Kulturchef Martin Traxl am Freitag in einem Pressegespräch das Wiederaufgreifen der Grundidee. Dieses Mal versammelt man allerdings nicht nur österreichische Chöre zur Festwocheneröffnung am Rathausplatz, sondern acht Ensembles aus verschiedenen Ländern - von Deutschland und Frankreich bis Kroatien oder Finnland.

Nationale Vorauswahl am 5. und 6. April in Salzburg

Auch einen nationalen Vorentscheid wird es wieder geben. Am 5. und 6. April treten 16 Chöre aus ganz Österreich in Salzburg gegeneinander an - von der 100 Köpfe starken Gruppe bis zur Sechs-Personen-Combo. Eine Fachjury, in der sich unter anderen Ildiko Raimondi oder Harald Serafin finden, entscheidet über den Gewinner, der dann am 9. Mai ebenfalls nach Wien reisen darf.

Die einzelnen Chöre präsentieren am dortigen Rathausplatz zunächst ein eigenes Werk und formieren sich dann sukzessive - begleitet vom Arnold Schoenberg Chor unter Erwin Ortner und dem RSO - zum Großchor. Das Ganze kulminiert im Finale aus Gustav Mahlers "Auferstehungssymphonie". Neben den Liveauftritten ist überdies eine Schaltung in die aktuelle europäische Co-Kulturhauptstadt Riga geplant.

Symbol im Vorfeld der EU-Wahl

Bei dem Projekt gehe es auch um ein Symbol im Vorfeld der EU-Wahl, unterstrich Traxl: "Das ist ein schönes Zeichen in Richtung Gemeinsamkeit und Vernunft." Man wolle im Gedenken an den Weltkrieg die Botschaft nach Europa senden, dass es auch anders gehen kann.

Der ORF begleitet das Event auch medial und überträgt am 9. Mai live ab 21.20 Uhr auf ORF 2 und 3sat die Eröffnung. Zum Auftakt des TV-Reigens am 6. April ist zuvor auf ORF 2 um 10 Uhr "Österreich singt - Ein Rückblick" angesetzt. Am 21. April ist dann um 9.05 Uhr die Dokumentation "Österreich singt weiter - Die nationale Wahl" zu sehen. Und am 1. Mai folgt dann ebenfalls auf ORF 2 um 16.25 Uhr "Österreich singt mit Europa - Der Countdown". (APA, 28.3.2014)

Share if you care.