Zehn Mitglieder von "Los Zetas" bei Schießerei getötet

28. März 2014, 07:50
11 Postings

Unter den toten Mitgliedern von "gefährlicher Zelle" des Drogenkartells "Los Zetas" war auch eine Frau

Mexiko-Stadt - Im Osten von Mexiko sind zehn mutmaßliche Mitglieder des Drogenkartells "Los Zetas" von Soldaten und Polizisten getötet worden. Unter den Toten des Schusswechsels in Perote im Bundesstaat Veracruz sei auch eine Frau, erklärten die dortigen Behörden am Donnerstag (Ortszeit). Demnach wurden die Sicherheitskräfte von der Gruppe angegriffen, woraufhin es zu der Schießerei kam.

Die zehn Toten hätten zu "einer der gefährlichsten Zellen" innerhalb des Kartells gehört, die vor allem bei Entführungen aktiv sei, hieß es. Bei der Gruppe wurden zudem zahlreiche Waffen beschlagnahmt. "Los Zetas" zählen zu den großen und gefürchteten Drogenkartellen in Mexiko. Im Juli vergangenen Jahres war ihr Chef Miguel Angel Treviño bei einem Spezialeinsatz der Marine gefasst worden. (APA, 28.3.2014)

Share if you care.