14-Jähriger starb bei Traktorunfall im Burgenland

27. März 2014, 10:23
14 Postings

Schüler war mit Zugmaschine unterwegs - Traktor und Anhänger kippten auf Güterweg um

Schandorf - Im Südburgenland ist am Mittwochabend ein 14-Jähriger bei einem Traktorunfall ums Leben gekommen. Der Schüler war mit der Zugmaschine samt angehängtem Miststreuer auf dem Güterweg zwischen Schandorf (Bezirk Oberwart) und Dürnbach unterwegs. Auf einem abschüssigen Straßenstück geriet das Gefährt ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Traktor und Anhänger stürzten dabei um, so die Polizei.

Der Schüler wurde bei dem Unfall aus der Kabine geschleudert und erlag an Ort und Stelle seinen schweren Verletzungen. Zu dem Unglück kam es gegen 21.30 Uhr, als der Jugendliche mit dem Traktor seines Vaters nach Hause unterwegs war. Der Vater fuhr im Pkw voraus.

Als der Mann bemerkte, dass ihm der Traktor nicht mehr folgte, schob er zurück und fand seinen verunglückten Sohn. Der Vater alarmierte sofort die Rettung, das Notarztteam konnte dem 14-Jährigen aber nicht mehr helfen. Ein Team der Krisenintervention Burgenland betreute die Angehörigen. Die Feuerwehren von Schandorf und Rechnitz wurden zur Bergung angefordert. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger beigezogen, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland mit. (APA, 27.3.2014)

Share if you care.