Indiana gewann Schlager gegen Miami

27. März 2014, 10:12
19 Postings

San Antonio feiert 15. Sieg in Serie

New York - Die Indiana Pacers haben am Mittwoch in der NBA das prestigeträchtige Duell mit Meister Miami Heat knapp für sich entschieden. Indiana setzte sich mit 84:83 durch und bestätigte mit dem 52. Sieg bei 20 Niederlagen seine Position als Nummer 1 der Eastern Conference. Bestes Team der Liga bleibt aber San Antonio (55/16), das mit 108:103 gegen Denver den 15. Sieg in Serie feierte.

Knapp einen Monat vor dem Play-off-Start war der Hit zwischen Pacers und Heat für beide Teams bedeutsam. Beide legte sich ins Zeug, als ob es sich um die Revanche für das Conference-Finale der vergangenen Saison (4:3 für Heat) handelte. Miami übernahm im dritten Viertel die Führung, lag fünf Punkte voran, doch am Ende jubelte Indiana, angeführt von Paul George (23 Punkte, 8 Rebounds) und Roy Hibbert (21 Punkte).

Miami (48 Siege/22 Niederlagen) hatte in LeBron James seinen Topscorer (38 Punkte, 8 Rebounds), im heißen Finish gelang ihm aber nur ein Korb. "Sie haben den Rhythmus bestimmt, wir sind dem nur gefolgt", bedauerte James. Der Respekt der Gegner vor der Heat hat offenbar nachgelassen, denn im März stehen sieben Siegen des Champions der vergangenen zwei Jahre acht Niederlagen gegenüber. Das letzte Duell mit den Pacers vor dem Play-off steigt am 11. April. (APA, 27.3.2014)

Mittwoch-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA): Indiana Pacers - Miami Heat 84:83, San Antonio Spurs - Denver Nuggets 108:103, Charlotte Bobcats - Brooklyn Nets 116:111 n.V., Washington Wizards - Phoenix Suns 93:99, Boston Celtics - Toronto Raptors 90:99, Minnesota Timberwolves - Atlanta Hawks 107:83, New Orleans Pelicans - Los Angeles Clippers 98:96, Sacramento Kings - New York Knicks 99:107, Utah Jazz - Memphis Grizzlies 87:91.

Share if you care.