PH Tirol: Ministerium bestellt Gimpl als "bevollmächtigten Experten"

26. März 2014, 20:46
2 Postings

Ehemaliger Salzburger Landesschulratspräsident soll Hochschule "sanieren"

Innsbruck - Der vom Bildungsministerium angekündigte "bevollmächtigte Experte" für die "Sanierung" der zuletzt arg gebeutelten Pädagogischen Hochschule Tirol (PHT) heißt Herbert Gimpl. Der ehemalige amtsführende Salzburger Landesschulratspräsident werde noch am Mittwoch offiziell bestellt, so die Sprecherin von Bildungsministerin Gabriele Heinisch Hosek (SPÖ).

Valsky bestätigte damit einen Bericht der "Tiroler Tageszeitung". Der 47-jährige Gimpl war bis 2013 Landesschulratspräsident. Derzeit hat er dort die Funktion des Vizepräsidenten inne. Die PHT unter ihrem Rektor Markus Juranek war zuletzt wegen ihrer offenbar im Argen liegenden finanziellen Gebarung in die Schlagzeilen geraten.

Das Ministerium äußerte "massive Bedenken" und ordnete eine Prüfung der Gebarung durch die Bundesbuchhaltungsagentur an. Der Prüfbericht soll im April vorliegen. Der "bevollmächtigte Experte" soll laut Ministerium neben der Sanierung der Hochschule unter anderem für die Neuwahl der infolge der Turbulenzen zurückgetretenen Studienkommission sowie die Planung der Fort- und Weiterbildung hauptverantwortlich zeichnen. (APA, 26.3.2014)

Share if you care.