Streik in Deutschland: Lufthansa streicht 400 Flüge

26. März 2014, 11:39
18 Postings

Gewerkschaft will Druck auf Arbeitgeber im Gehaltsstreit erhöhen

Frankfurt - Die Lufthansa annulliert wegen des Streiks im öffentlichen Dienst am Donnerstag in Deutschland etwa 400 Flüge. Das teilte die Fluggesellschaft am Mittwoch mit. Neben den Flügen von und nach Wien-Schwechat sind auch Lufthansa-Verbindungen ab Linz und Graz betroffen. Ab Wien sind vor allem Früh- und Mittagsflüge der Lufthansa annulliert worden. Die Austrian Airlines bedauern, dass es durch den Streik auch zu Auswirkungen für die Fluggäste kommt. Passagiere werden dazu aufgefordert, auf www.austrian.at den aktuellen Status noch vor dem Abflug zu überprüfen.

Tariffstreit

Die Gewerkschaft Verdi ruft die Beschäftigten der beiden Lufthansa-Drehkreuze Frankfurt und München sowie der Airports in Köln-Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart am Donnerstag dazu auf, die Arbeit niederzulegen. Der Ausstand soll von den frühen Morgenstunden bis etwas 14.00 Uhr dauern. Die Gewerkschaft will mit den Arbeitsniederlegungen den Druck auf die Arbeitgeber im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes bei den Kommunen und beim Bund noch einmal erhöhen. Bereits in den vergangenen Tagen hatten vielerorts Beschäftigte unter anderem in Kindertagesstätten, der Müllabfuhr und bei Bussen und Bahnen gestreikt. Verdi fordert für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst eine Erhöhung der Löhne um 100 Euro plus 3,5 Prozent. (Reuters/red, derStandard.at, 26.3.2014)

Share if you care.