Nationalbank verkauft Wohngebäude

26. März 2014, 11:08
7 Postings

Vier Liegenschaften in Wien und Graz werden veräußert, Makler EHL wurde mit Bieterverfahren beauftragt

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) hat EHL Immobilien damit beauftragt, vier Immobilien mit Bankwohnungen zu veräußern. Ende März soll das Bieterverfahren starten, wurde am Mittwoch per Aussendung mitgeteilt.

Bei den Liegenschaften mit einer Gesamtfläche von 18.762 m² handelt es sich um vier Objekte"in Bestlagen", so die OeNB. Drei davon befinden sich in Wien, eine in Graz. Der Mindestverkaufspreis liegt bei insgesamt 48 Millionen Euro.

Öffentliches Bieterverfahren

Um "bestmögliche" Erlöse zu erzielen, habe man sich für den Weg eines öffentlichen Bieterverfahrens entschieden, sagt der Geschäftsführer der OeNB-Tochtergesellschaft BLM Betriebsliegenschafts Management GmbH, Hermann Klein. Zur Ermittlung des Verkehrswertes sei das Discounted-Cashflow-Verfahren herangezogen worden, das Ergebnisse der Bestandsaufnahme, die Lage am Realitätenmarkt zum

Stichtag sowie den Bau- und Erhaltungszustand des Objektes berücksichtige. (red, derStandard.at, 26.3.2014)

Share if you care.