Sourcecode von MS-DOS und Word for Windows veröffentlicht

    26. März 2014, 09:36
    138 Postings

    Microsoft stellt Quelltexte zusammen mit dem Computer History Museum bereit

    Microsoft hat die Sourcecodes von MS-DOS 2.0 und Word for Windows 1.1a dem Computer History Museum gestiftet. Nutzer können die Quelltexte unter der "Microsoft Research License Agreement" herunterladen. Damit ist vom Verändern des Codes bis zur Installation alles erlaubt, allerdings nicht für kommerzielle Zwecke.

    Ursprünge

    Die Veröffentlichung soll zukünftigen Generationen helfen, die Ursprünge des Personal Computings besser zu verstehen, schreibt Microsoft in einem Technet-Blogeintrag. 1980 war IBM an Microsoft herangetreten, um unter dem Projektnamen "Chess" ein Betriebssystem zu entwickeln. Der noch junge Softwarekonzern lizenzierte daraufhin ein System von Seattle Computer Products, das die Basis für MS-DOS und PC-DOS werden sollte. Die erste DOS-basierte Version von Microsoft Word folgte 1983. Der Durchbruch für das Textverarbeitungsprogramm kam jedoch erst mit der Version aus dem Jahr 1989.

    Downloads

    Der DOS-Download umfasst Version 1.1 und 2.0. Laut heise scheinen die Quellen von 1.1 nicht vollständig zu sein. MS-DOS 2.0 umfasst 100 Dateien sowie eine Dokumentation. Erfahrene Nutzer können damit MS-DOS oder auch die IBM-Version PC-DOS aufsetzen. Für Word for Windows 1.1a aus dem Jahr 1991 gibt es keine ausführbare Datei, dafür mehrere Tools wie einen Kommandozeilen-Assembler. Auf der Website des Computer-Museums sind noch weitere Anekdoten und Informationen zu den Programmen nachlesbar. (br, derStandard.at, 26.3.2014)

    • Microsoft hat zusammen mit dem Computer History Museum die Quelltexte früher Versionen von MS-DOS und Word for Windows veröffentlicht.
      screenshot: computerhistory.org

      Microsoft hat zusammen mit dem Computer History Museum die Quelltexte früher Versionen von MS-DOS und Word for Windows veröffentlicht.

    Share if you care.