UN-Mitarbeiter und Fahrer nach Entführung im Jemen wieder frei

25. März 2014, 21:00
1 Posting

Sicherheitskräfte überwältigen die Geiselnehmer des Italieners

Sanaa - Bewaffnete Angreifer haben in Jemens Hauptstadt Sanaa am Dienstag einen UNO-Mitarbeiter und dessen Fahrer entführt, die aber nach kurzer Zeit von Sicherheitskräften wieder befreit wurden. Wie ein Mitarbeiter des Innenministeriums mitteilte, wurden die Entführer am Stadtrand überwältigt und ihre Geiseln, ein italienischer UN-Mitarbeiter und sein jemenitischer Fahrer, befreit.

Zunächst hatte es geheißen, ein westlicher Diplomat sei mit seiner Begleiterin entführt worden. Dem UN-Mitarbeiter und seinem Fahrer gehe es gut, sagte der Ministeriumsmitarbeiter. Ein Diplomat hatte zuvor berichtet, die beiden seien im Botschaftsviertel Hadda im Auto unterwegs gewesen und von den Angreifern in ein anderes Fahrzeug gezwungen worden.

In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Angriffe auf Ausländer im Jemen gegeben. Anfang Oktober wurde ein Sicherheitsbeamter der deutschen Botschaft erschossen, als er sich einem Entführungsversuch widersetzte.

Ende November erschossen Unbekannte auf offener Straße einen weißrussischen Militärexperten. Dieser arbeitete im Auftrag eines privaten Sicherheitsunternehmens für die jemenitische Armee.  Im Dezember wurde der japanische Konsul von maskierten Männern in Hadda aus seinem Wagen gezerrt und niedergestochen. Er überlebte schwer verletzt. (APA, 25.3.2014)

Share if you care.