Auktionshaus in Los Angeles will Hitlers Meldezettel versteigern

25. März 2014, 14:19
38 Postings

US-Auktionshaus bietet handschriftliches Dokument des späteren NS-Diktators um 30.000 Dollar an

Los Angeles/Wien - Das Auktionshaus Nate D. Sanders in Los Angeles will einen Meldezettel von Adolf Hitler aus seiner Wiener Zeit am kommenden Donnerstag zur Versteigerung bringen. Das gut erhaltene Schriftstück, datiert mit August 1909, führt eine Adresse in der Sechshauserstraße in Rudolfsheim-Fünfhaus an. In einem Gebäude mit der Hausnummer 56 wohnte der spätere NS-Diktator für einige Wochen, bevor er im Männerwohnheim in der Meldemannstraße landete.

Beruf: "Schriftsteller"

Auf dem Amtsdokument führt Hitler in eigener Handschrift als Beruf "Schriftsteller" an. Wie das Schriftstück in den Besitz des US-Auktionshauses gelangt ist, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Das Mindestgebot für den Meldezettel liegt bei 30.000 Dollar (21.780,17 Euro). (APA/red, derStandard.at, 25.03.2014)

Share if you care.