Userbeteiligung im MedienFokus: Wie binden Medien Nutzer ein?

25. März 2014, 14:36
posten

Warum und wie sich Medienhäuser mit ihren Nutzern auseinandersetzen haben fjum und The Enga­ge­ment Lab erfragt - Präsentation der Ergebnisse und Diskussion am Mittwoch

Wien - Wie binden Medien User in ihre Aktivitäten ein? Wie animieren sie ihre Nutzer, sich aktiv zu beteiligen? Und was wissen Medien über ihre Nutzer? Das Projekt MedienFokus widmet sich in der  aktuellen Erhebung dem Thema User Enga­ge­ment, fjum - forum jour­na­lismus und medien wien und die Agentur The Enga­ge­ment Lab haben die Umfrage durch­geführt, 36 Medienmarken haben daran teilgenommen.

Fast alle befragten Medienhäuser setzen Tools und Formate für die aktive Beteiligung ihrer User ein. Neue Nutzer zu generieren und sie an die Marke zu binden sind dabei die wichtigsten Ziele.

Welche Formen der Userbeteiligung favorisiert werden und wie Feedback genutzt wird, präsentieren The Enga­ge­ment Lab-Gründer Klaus Weinmaier und Daniela Kraus vom fjum - forum jour­na­lismus und medien wien am Mittwoch, 26. März, ab 16 Uhr im Pres­se­club Concordia, Bankgasse 8 in 1010 Wien.

Diskussion

Im Anschluss diskutieren Ingrid Brodnig, Autorin und Leiterin des Medi­en­res­sorts beim "Falter", Gerlinde Hinter­leitner, derStandard.at-Verlags­lei­terin, Klaus Wein­maier (The Enga­ge­ment Lab) und Stefan Häckel von "Vice" über "User Enga­ge­ment – Chance oder Bürde? (Oder beides?)", fjum-Geschäftsführerin Daniela Kraus moderiert. (red, derStandard.at, 25.3.2014)

Share if you care.