Stöger verteidigt Brustkrebsvorsorge

25. März 2014, 11:33
34 Postings

Noch keine Daten über Zahl der Mammografien - Zweifel an Angaben der Ärzte

Nach Kritik seitens der Ärzteschaft (derStandard.at berichtete) verteidigt Gesundheitsminister Alois Stöger das mit Beginn des Jahres eingeführte Brustkrebs-Vorsorgeprogramm. In dessen Rahmen werden Frauen im Alter von 45 bis 69 Jahren alle 24 Monate per Brief zu einer Mammografie eingeladen, die binnen drei Monaten durchzuführen ist. Ziel ist es, mehr Frauen zur Brustkrebsvorsorge zu bringen.

Röntgenologen hatten zuletzt allerdings von einem Rückgang der Zahl der Mammografien um 40 bis 70 Prozent berichtet. "Diese Aussage kann nur dort stimmen, wo Röntgenologen nicht die entsprechende Qualifikation haben", sagte Stöger am 25. März. Um im Rahmen dieses Programms Vorsorge-Untersuchungen durchführen zu können, muss ein Facharzt 2.000 Mammografie-Befundungen als Voraussetzung mitbringen.

Noch keine Zahlen

Wie viele Frauen der Einladung bisher Folge geleistet haben, ist laut Stöger nicht bekannt. Die ersten Briefe des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger seien am 5. Jänner verschickt worden, die Frist, um die Mammografie durchführen zu lassen, betrage drei Monate, ende also frühestens im April. Die Abrechnungen der Ärzte erfolgen quartalsweise, sodass auch aus diesem Grund im März noch keine Zahlen vorliegen. Eine allfällige Evaluierung des Programms sei schon im Vorfeld mit der Ärztekammer für Juni vereinbart worden, betonte Stöger.

Die Ärztekammer fordert auch eine Zuweisungsmöglichkeit für niedergelassene Ärzte. Diese dürfen Patientinnen dann zur Mammografie "schicken", wenn eine Erkrankung befürchtet wird oder Symptome festzustellen sind, nicht aber zur Vorsorge, so wie bis 2013. Frauen, die früher als zum für sie vorgesehenen Termin eine Mammografie durchführen lassen wollen, können sich bei der Hotline Tel. 0800-500-181 selbst einen Termin organisieren. Auch die Ärzte seien gefragt, Frauen auf diese Möglichkeit aufmerksam zu machen. (APA/red, 25.3.2014)

Share if you care.