Waschtag für die Wiener U-Bahn

Ansichtssache25. März 2014, 11:02
62 Postings

In vollautomatischen Waschanlagen werden U-Bahn-Züge rund einmal im Monat gereinigt

Vier Waschanlagen stehen den Wiener Linien zur Außenreinigung ihrer U-Bahn-Züge zur Verfügung. Eine davon befindet sich am Betriebsbahnhof in Erdberg, wo Züge für die Linien U3 und U2 stationiert sind. Jeder Zug wird rund einmal im Monat einer intensiven Außenreinigung unterzogen. Der gesamte Zug durchfährt die vollautomatische Waschanlage schrittweise und wird dabei mit Reinigungsmitteln eingesprüht, mit Bürsten gereinigt und wieder mit Reiniger behandelt. Zum Abschluss wird der Zug mit von Inhaltsstoffen gereinigtem Wasser abgewaschen, damit der Zug möglichst rasch und rückstandslos trocknet.

Der Reinigungsvorgang dauert rund 25 Minuten. Je Waschgang werden rund 3.000 Liter Wasser benötigt. Um Ressourcen zu schonen, wird dieses Wasser nach jedem Waschgang wieder aufbereitet und wiederverwendet. So können 90 Prozent des Wassers recycelt werden. Am schwierigsten zu reinigen ist übrigens Gummiabrieb von Schuhen. Da die Reinigungsmittel nicht die Gummidichtungen von Fenstern und Türen angreifen dürfen, wirken sie auch nicht gegen Gummiabrieb von Schuhen. Diese Spuren müssen aufwändig händisch entfernt werden. (red, derStandard.at, 25.3.2014)

foto: wiener linien/helmer
1
foto: wiener linien/helmer
2
foto: wiener linien/helmer
3
foto: wiener linien/helmer
4
foto: wiener linien/helmer
5
foto: wiener linien/helmer
6
foto: wiener linien/helmer
7
foto: wiener linien/helmer
8
Share if you care.