Ebola: Neue Fälle in Liberia, Entwarnung in Kanada

25. März 2014, 16:09
90 Postings

Bereits über 60 Tote in Afrika

Montreal - Kurz nach dem Ausbruch einer Ebola-Epidemie im westafrikanischen Guinea hat die Krankheit offenbar auf das Nachbarland Liberia übergegriffen. Insgesamt gebe es derzeit acht Verdachtsfälle, teilte das Gesundheitsministerium in der Hauptstadt Monrovia am Dienstag mit.

Fünf der Patienten seien bereits gestorben. Bisher seien nur Orte direkt an der Grenze zu Guinea betroffen, zitierte die Zeitung "Front Page Africa" die oberste Gesundheitsbeamtin Liberias, Bernice Dahn. In Guinea sind seit vergangenem Monat bereits fast 60 Menschen an dem Virus gestorben. Besonders betroffen sind die Präfekturen Macenta und Gueckedou an der Grenze zu Sierra Leone.

Deutsche Virologen vor Ort

Um gegen die Ebola-Epidemie zu kämpfen, sind am Dienstag auch zwei deutsche Virologen nach Guinea gereist. Die Wissenschafter des Hamburger Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin sollen im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein internationales Expertenteam unterstützen, sagte der Leiter der Bernhard-Nocht-Ambulanz, Jakob Cramer, der Nachrichtenagentur dpa. Die Wissenschafter hätten spezielle Gerätschaften dabei. Das Virus nachzuweisen sei schwer und die nötige molekular-genetische Diagnostik in Guinea nicht verfügbar.

Bei einem Mann in Kanada, der kürzlich in Westafrika war, bestand kurzzeitig der Verdacht einer Ebola-Infektion. Tests bestätigten den Verdacht jedoch nicht, wie die kanadische Gesundheitsbehörde PHAC am Dienstag per Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Der Mann liegt schwer krank mit unbekannter Ursache in einer Klinik.

Ebola ist eine der weltweit gefährlichsten Krankheiten. Sie ist hochansteckend und endet meistens tödlich. Das Virus verursacht mit inneren Blutungen einhergehendes Fieber. In bis zu 90 Prozent der Fälle verläuft die Krankheit tödlich. Es existiert weder eine vorbeugende Impfung noch eine Therapie. Die Krankheit war erstmals 1976 im damaligen Zaire, dem heutigen Kongo, am Fluss Ebola aufgetaucht. (APA, 25.3.2014)

  • Das Ebola-Virus könnte sich erstmals außerhalb Afrikas verbreiten
    foto: epa

    Das Ebola-Virus könnte sich erstmals außerhalb Afrikas verbreiten

Share if you care.