Leitbörsen in Fernost schließen mehrheitlich negativ

25. März 2014, 12:10
posten

Krim-Krise weiter Thema Nummer eins

Tokio (- Die Leitbörsen in Fernost haben am Dienstag mehrheitlich negativ geschlossen. Der Nikkei-225 Index in Tokio fiel um 52,11 Zähler oder 0,36 Prozent auf 14.423,19 Punkte. Der Hang Seng Index in Hongkong rutschte um 146,94 Zähler (minus 0,64 Prozent) auf 23.133,35 Einheiten ab. Der Shanghai Composite konnte mit plus 1,03 Punkte oder 0,05 Prozent auf 2.067,31 Punkte knapp in die Gewinnzone drehen.

Mit leichten Verlusten schlossen auch die Märkte in Singapur und Sydney. Der FTSE Straits Times Index schloss bei 3.147,33 Zählern mit einem Minus von 6,89 Punkten oder 0,22 Prozent. Der All Ordinaries Index in Sydney verlor 3,0 Zähler oder minimale 0,06 Prozent auf 5.316,40 Einheiten.

Weiterhin Thema Nummer eins an den Märkten ist die Krim-Krise. Im Blickpunkt der Anleger stünden vor allem die Reaktionen auf die Besetzung der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland und die damit einhergehenden Sanktionen durch die EU, die USA und Japan. Die G7-Staaten hatten beschlossen, den ehemals geplanten G8-Gipfel im russischen Sotschi im Juni ohne russische Teilnahme in Brüssel durchzuführen.

Am Vortag hatte HSBC seinen chinesischen Einkaufsmanagerindex für März publiziert. Dieser lag bei 48,1 Punkten - eine Abnahme von fünf Monaten in Folge. Experten hatten 48,7 Zähler erwartet. Wirtschaftswachstum wird ab 50 Punkten signalisiert. Allerdings sei die Enttäuschung unter Anlegern und Analysten nicht groß gewesen, hieß es. Die Daten würden hauptsächlich eine abgeschwächte globale Konjunktur reflektieren.

In Hongkong fielen die Papiere von Tongda Group Holdings um deutliche 9,45 Prozent auf 1,15 Hongkong Dollar. Der Hersteller von Laptop-Hüllen hatte 600 Millionen neue Aktien verkauft. Tingyi gingen mit einem Plus von 2,21 Prozent bei 20,80 Hongkong Dollar aus dem Handel. Die UBS hatte die Aktie des Herstellers von Fertig-Nudelgerichten hochgestuft.

Im Hang Seng Index belegten die Anteilsscheine von Tencent den letzten Platz und trugen mit einem Abschlag von 4,86 Prozent bei 558,50 Hongkong Dollar die rote Laterne. Die Ergebnisse des chinesischen Internetkonzerns für das vierte Quartal waren vergangene Woche publiziert worden. Sie lagen unter den Erwartungen der Analysten. (APA, 25.3.2014)

Share if you care.