Radio-Tipps für Dienstag, 25. März

24. März 2014, 15:26
posten

Moment: Der Ton klingt grün. Das Phänomen der Synästhesie | Journal-Panorama: Letzte Station Hoffnung | Hörspiel-Studio: "Die Schutzbefohlenen" von Elfriede Jelinek | Nachtquartier: Wo hört die Realität auf und fängt Satire an?

14.40 MAGAZIN
Moment: Der Ton klingt grün. Das Phänomen der Synästhesie Der Name bezeichnet die Koppelung mehrerer unterschiedlicher Wahrnehmungsbereiche im Gehirn. So können etwa die Farb- und Tonwahrnehmung verknüpft sein. Bis 14.55, Ö1

18.25 REPORTAGE
Journal-Panorama: Letzte Station Hoffnung - Illegale Migration und Menschenhandel in Kambodscha Südostasien ist die größte Drehscheibe im internationalen Menschenhandel. Die kambodschanische Regierung hat sich in den vergangenen Jahren verstärkt der Bekämpfung von Menschenhandel und sexueller Ausbeutung gewidmet. Bis 18.55, Ö1

21.00 HÖRSPIEL
Hörspiel-Studio: "Die Schutzbefohlenen" von Elfriede Jelinek "Wieso dürfen die und wir nicht?", lässt Jelinek Asylwerberinnen und -werber in ihrem Stück fragen – wieso würden Reiche per Ministerratsbeschluss eingebürgert, während Verfolgten der Aufenthalt verwehrt wird. Das Land, so Jelinek, bevorzugt jene, die „was haben" und „nicht da" sind. Flüchtlinge hingegen, die „da sind" und „nichts haben", werden wie ein "Fettfleck" entfernt. Regie: Leonhard Koppelmann. Bis 22.00, Ö1

0.08 TALK & MUSIK
Nachtquartier: Wo hört die Realität auf und fängt Satire an? Satiriker Fritz Jergitsch (dietagespresse.com) zu Gast bei Kristin Gruber. Bis 1.00, Ö1 (DER STANDARD, 25.3.2014)

Share if you care.