Ukraine quo vadis? - Podiumsdiskussion

24. März 2014, 11:16
3 Postings

Seit Wochen befindet sich die Ukraine im Aufruhr, die aktuellen Geschehnissen werden von einigen Kommentatoren sogar als massivste Krise der letzten Jahrzehnte in Europa bezeichnet.

Beim Human Right Talk zum Thema gehen Richard Kühnel (Vertreter der Europäischen Kommission in Österreich), Kateryna Mishchenko (Herausgeberin und Übersetzerin aus Kiew), Susanne Scholl (ehemalige ORF-Korrespondentin in Moskau) und Hannes Tretter (Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte) der Frage nach, welche menschenrechtlichen Auswirkungen die derzeitigen politischen Entwicklungen in der Ukraine
haben und welche Rolle und Verantwortung die Europäische Union dabei hat. Moderiert wird das Gespräch von Anna Giulia Fink vom profil.

Ukraine, quo vadis? Dienstag, 25. März 2014, 19 Uhr, Aula des Universitätscampus Altes AKH
(1. Hof, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien)

Die Veranstaltung wird vom Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte und der Forschungsplattform "Human Rights in the European Context" der Universität Wien organisiert und findet in Kooperation mit derStandard.at statt. Das Ludwig Boltzmann Institut bittet um Anmeldung.

Share if you care.