USA verstärkt Suche nach ugandischem Rebellenführer Kony

24. März 2014, 12:10
97 Postings

Die USA wollen laut Medienberichten weitere 150 Spezialkräfte nach Uganda senden

Kampala/Bangui - US-Präsident Barack Obama hat den Befehl gegeben, weitere 150 Spezialkräfte nach Uganda zu senden, um den Warlord Joseph Kony zu finden und festzunehmen, berichtete die "Washington Post" am Montag. Zudem sollten vier militärische Mehrzweckflugzeuge des Typs CV-22 Osprey nach Uganda geschickt werden.

Die CV-22 Flugzeuge sollten zusammen mit den 150 Einsatzkräften und Tankflugzeugen Mitte der Woche in Uganda ankommen. Insgesamt wären damit fast 300 amerikanische Spezialeinheiten im Einsatz. Die USA hatten im Oktober 2011 damit begonnen, Truppen der Afrikanischen Union bei der Suche nach dem Warlord Kony zu unterstützen. Seit 2005 wird der berüchtigte Anführer der "Widerstandsarmee des Herrn" (LRA) vom Internationalen Strafgerichtshof gesucht. Wo sich Kony mit einer Kerngruppe der LRA derzeit aufhält, ist unklar. Man vermutet, dass er sich im Dschungel der Zentralafrikanischen Republik versteckt hält.

Die Zahl der getöteten Menschen durch die LRA ist seit 2010 um mehr als 75 Prozent gesunken, auch die Angriffe der Gruppe sind deutlich zurückgegangen, so Grant Harris, Sonderassistent Obamas und Senior-Direktor für afrikanische Angelegenheiten im Nationalen Sicherheitsrat. Seit 1987 hatte die LRA den Norden Ugandas, den heutigen Staat Südsudan und den Nordosten Kongos terrorisiert. Die Gruppe hat Tausende Kinder als Soldaten und Mädchen als Sexsklavinnen missbraucht. (APA/red, 24.03.2014)

  • Der ugandische Rebellenführer und Kriegsverbrecher Joseph Kony ist untergetaucht, das Foto wurde im November 2012 geschossen.
    foto: ap/stuart price

    Der ugandische Rebellenführer und Kriegsverbrecher Joseph Kony ist untergetaucht, das Foto wurde im November 2012 geschossen.

Share if you care.