Miami bleibt im Tief

23. März 2014, 11:42
12 Postings

Meister kassiert auch in New Orleans Niederlage, San Antonio weiter oben auf

Oakland/New Orleans - Die San Antonio Spurs haben ihre Siegesserie in der NBA am Samstag auf 13 Spiele ausgebaut. Der Vorjahresfinalist setzte sich bei den Golden State Warriors mit 99:90 durch, obwohl Trainer Greg Popovich seine Altstars Tim Duncan und Manu Ginobili schonte. Mit 53:16 Siegen halten die Spurs weiter die beste Bilanz der Liga.

Dallas kehrte mit einem 122:106 gegen die Denver Nuggets in in die Erfolgsspur zurück. Zwei Tage nach dem 122:123 gegen die Minnesota Timberwolves holte man den vierten Sieg in den vergangenen fünf Spielen und rückte im Rennen um die acht Play-off-Plätze in der Western Conference auf den siebten Rang vor. 

Einen weiteren Rückschlag setzte es dagegen für Meister Miami Heat. Der Titelverteidiger kassierte mit 95:105 bei den New Orleans Pelicans die siebente Niederlage in den vergangenen elf Spielen und liegt im Osten hinter den Indiana Pacers auf Rang zwei. Matchwinner für New Orleans war Jungstar Anthony Davis mit 30 Punkten und elf Rebounds. (APA/red - 23.3. 2014)

Ergebnisse vom Samstag: Charlotte Bobcats - Portland Trail Blazers 124:94, Cleveland Cavaliers - Houston Rockets 111:118, Chicago Bulls - Philadelphia 76ers 91:81, Memphis Grizzlies - Indiana Pacers 82:71, New Orleans Pelicans - Miami Heat 105:95, Utah Jazz - Orlando Magic 89:88, Golden State Warriors - San Antonio Spurs 90:99, Los Angeles Clippers - Detroit Pistons 112:103

Share if you care.