U-17 verpasst EM-Qualifikation

22. März 2014, 18:15
2 Postings

Team von Rupert Marko muss sich in Uden Frankreich mit 1:2 geschlagen geben

Die U17-Fußball-EM im Mai in Malta geht ohne österreichische Beteiligung über die Bühne. Die ÖFB-Auswahl verlor am Samstag auch die zweite Partie im Rahmen der Quali-Eliterunde knapp mit 1:2. Gegner Frankreich führte die Entscheidung in der Schlussphase durch einen Doppelschlag von Ousmane Dembele (75., 80.+1) herbei. Stefan Posch hatte die Österreicher per Elfmeter (33.) in Führung gebracht.

Die durch die Ausfälle von Kapitän Marco Krainz (verletzt), Simon Pirkl und Bernhard Fila (beide gesperrt) ersatzgeschwächte Truppe von Chefcoach Rupert Marko war in Uden in der ersten halben Stunde besser, ging gesamtgesehen aber nicht unverdient als Verlierer vom Platz. Doppeltorschütze Dembele traf in Minute 57 auch noch die Latte.

Zum Auftakt hatten die Marko-Schützlinge am Donnerstag gegen Gastgeber Niederlande ebenfalls erst durch ein bitteres Gegentor in der Nachspielzeit mit 1:2 verloren. Zum Abschluss geht es am Dienstag gegen Schweden. (APA, 22.03.2014)

Ergebnisse U17-EM-Qualifikation/Eliterunde in den Niederlanden: Österreich - Frankreich 1:2 (1:0). Uden, Tore: Posch (33./Elfmeter) bzw. Dembele (75., 80+1.)

Tabelle: Frankreich 6 Punkte/2 Spiele vor Niederlande 3/1, Österreich 0/2 und Schweden 0/1

Share if you care.