Ägypten: Massenprozess gegen Islamisten begonnen

22. März 2014, 13:36
11 Postings

Angeklagen wird Teilnahme an Unruhen und deren Anstiftung vorgeworfen

Kairo - Vor einem Gericht der ägyptischen Stadt Minia hat am Samstag ein Massenprozess gegen Islamisten begonnen. In dem in Ägyptens Geschichte einzigartigen Verfahren sind 1200 Personen angeklagt. Ihnen wird die Teilnahme an Unruhen im Sommer 2013 in der Stadt 240 Kilometer südlich von Kairo beziehungsweise deren Anstiftung vorgeworfen.

Nach Medienberichten befinden sich allerdings nur 200 Angeklagte, unter ihnen das Oberhaupt der Muslimbruderschaft, Mohammed Badie, tatsächlich in Haft. Zu den Unruhen war es nach der Entmachtung des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi durch das Militär gekommen. (APA, 22.3.2014)

Share if you care.