TV-Programm für Samstag, 22. März

21. März 2014, 21:10
2 Postings

EU-Gipfel, Bürgeranwalt, Taste the Waste, Independence Day, Diagonale Videoblog 2014, The Square - Ein tödlicher Plan, Die Wasser der Hügel - Jean Florette, All That Stands in the Way, Der Auftragslover, Der Name der Leute

9.05 LIVE
EU-Gipfel Die veränderte Sicherheits­situation in Europa nach dem russischen Einmarsch auf der Krim wird im Zentrum des Frühjahrsgipfels der Europäischen Union stehen. Zusammenfassung der Pressekonferenzen mit EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso, EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy, dem österreichischen Bundeskanzler Werner Faymann, der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie dem britischen Regierungschef David Cameron. Bis 11.05, ORF 3

17.30 MAGAZIN
Bürgeranwalt Peter Resetarits mit: 1) Die Zustände in einem Schweinemastbetrieb im steirischen St. Stefan enervieren die Nachbarn. Volksanwältin Gertrude Brinek kann die Beschwerden nachvollziehen. 2) Eine Model-Agentur klagt nach einem Kinder-Fotoshooting ein Kleinkind. 3) Eine Salzburgerin verlässt im Winter ein Autohaus, rutscht aus und zieht sich schwere Verletzungen zu. Schadenersatz bekam sie bisher keinen. Bis 18.20, ORF 2

20.15 DOKUMENTATION
Taste the Waste (D 2010, Valentin Thun) Ein Leben in der Konsumsucht der Wegwerfgesellschaft. Wenn man Valentin Thuns vielbeachtete Dokumentation über die verschwenderische Lebensmittelproduktion gesehen hat, überlegt man sich zweimal, ob das Joghurt trotz Verfallsdatums nicht doch genießbar ist. Bis 21.45, WDR

20.15 SCIENCE-FICTION
Independence Day (USA 1996, Roland Emmerich) Roland Emmerichs Megablockbuster, in welchem bekanntlich eine außerirdische Kampfflotte gleich die gesamte Erdbevölkerung in ihrem Fortbestand bedroht und die US-Amerikaner vorbildlich und betont kämpferisch den Ausweg aus diesem Katas­trophenszenario weisen. Ein chauvinistisches Spektakel also und trotzdem ein interessantes Beispiel für höchst beziehungsreiches High-Concept-Kino. Bis 23.10, Sat.1

20.55 FILM
Diagonale Videoblog 2014 Manfred Neuwirth ist einer der vielseitigsten österreichischen Filmkünstler der Gegenwart. Die Diagonale 2014 würdigt seine Arbeit mit einer Personale. Außerdem: ein neues Kino-Experiment aus dem "Dokumentarischen Labor“ von Ascan Breuer: Riding my Tiger (A/D/RI 2014). Bis 21.00, Okto

22.05 THRILLER
The Square - Ein tödlicher Plan (Aus. 2008, Nash Edgerton) Spießbürger Ray und seine Geliebte Carla wollen das alte Leben hinter sich lassen und gemeinsam ein neues beginnen. Um sich mit Startkapital zu versorgen, heuern sie einen Ganoven an; und das geht freilich gründlich schief. Bitterböser und cleverer Neo-Noir-Thriller. Bis 0.00, Servus TV

22.20 HEIMATDRAMA
Die Wasser der Hügel - Jean Florette (Jean de Florette, F 1986, Claude Berri) Gérard Depardieu erbt als buckliger Städter Jean Florette einen Hof in der Provence. Was er nicht weiß: Das Land ist wegen einer Quelle begehrt. Yves Montand und Daniel Auteuil auf Wasserjagd, Emmanuelle Béart als heranwachsende Schöne mit Rachegelüsten. Im Anschluss: Manons Rache. Hier nimmt das Drama über Gier und Bosheit seinen Lauf. Starbesetzte Verfilmung des zweiteiligen Romans Die Wasser der Hügel von Maurice Pagnol. Bis 2.05, RBB

23.10 DOKUMENTATION
All That Stands in the Way Obwohl in vielen Ländern Gesetze gegen Diskriminierung existieren, haben junge Frauen nicht dieselben Möglichkeiten wie junge Männer. Ros Atkins, selbst Vater zweier Töchter, fragt sich, ob sie in Zukunft nur aufgrund ihres Geschlechtes anders behandelt werden. Er porträtiert das Leben von Teenager-Mädchen in Island, London, Lesotho und im Oman und zeigt, welche sozialen und kulturellen Normen dazu führen, dass Mädchen nicht gleich behandelt werden. Bis 0.00, BBC World News

23.35 ROMANTIK
Der Auftragslover (L’amacoeur, F 2010, Pascal Chaumeil) Romain Duris macht ein Geschäft daraus, Frauen zum Beenden ihrer Beziehung zu bringen – durch seinen eigenen Charme wohlgemerkt. Normalerweise bekehrt er nur Damen, die nachweislich unglücklich in ihrer Beziehung sind - für Vanessa Paradis und weil ihm die Geldeintreiber auf den Fersen sind, macht er eine Ausnahme. Sehr witzig, nominiert für fünf Césars. Bis 1.15, MDR

23.50 SATIRE
Der Name der Leute (Le nom des gens, F 2010, Michel Leclerc) Bahia (Sara Forestier) schläft mit Männern, die sie für Faschisten hält, um sie zu bekehren. Arthur Martin (Jacques Gamblin) ist Seuchenschutzexperte – und eher der übervorsichtige Typ. Auch sonst stehen Vorurteile, Herkunft und Familientabus zwischen den beiden – wobei eine gewisse Anziehung natürlich nicht zu übersehen ist. Bis 1.25, Eins Festival (Andrea Heinz, DER STANDARD, 22./23.3.2014)

Share if you care.