1.500 Flüchtlinge auf Sizilien eingetroffen

21. März 2014, 16:48
115 Postings

Seit Jahresbeginn hat sich die Zahl der Migrantenankünfte gegenüber dem Vorjahr verzehnfacht

Rom - 1.500 der mehr als 4.000 Flüchtlinge, die in den vergangenen Tagen von der italienischen Marine im Mittelmeer gerettet worden waren, sind am Freitag in den sizilianischen Hafen von Augusta gelangt. Sie befanden sich an Bord von zwei Schiffen der Marine. Zwei mutmaßliche Schlepper wurden festgenommen, berichteten italienischer Medien.

Weitere drei tunesische Schlepper im Alter zwischen 32 und 51 Jahren wurden im sizilianischen Pozzallo nahe der Stadt Ragusa festgenommen. Sie sollen drei Boote mit unzähligen Migranten von Libyen nach Sizilien gebracht haben. Die Flüchtlinge stammen mehrheitlich aus Syrien, Eritrea und Äthiopien.

Süditalien ist mit einer neuen Flüchtlingswelle konfrontiert. Seit Jahresbeginn hat sich die Zahl der Migrantenankünfte gegenüber dem Vorjahr von 500 auf 5.475 verzehnfacht. Die italienische Marine ist wegen der neuen Ankunftswelle im Dauereinsatz. Sie hatte im Herbst nach mehreren Flüchtlingstragödien vor Lampedusa mit der Unterstützung anderer Länder den Einsatz "Mare Nostrum" gestartet, um weitere Bootsunglücke zu verhindern. (APA, 21.3.2014)

  • Die Migranten kamen von Libyen nach Sizilien.
    foto: reuters/antonio parrinello

    Die Migranten kamen von Libyen nach Sizilien.

Share if you care.