Wurschtigkeit als Tiroler Geheimwaffe

21. März 2014, 17:17
18 Postings

Abgeschlagene Innsbrucker gastieren bei Sturm, dem zweiten Krisenklub des Frühjahrs

Graz/Innsbruck - Der Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga schein für Wacker Innsbruck kaum noch machbar. Vor dem Auftakt zum letzten Meisterschaftsviertel fehlen den Tirolern neun Punkte auf die Admira und zehn auf Sturm Graz. Das Krisenteam aus der Steiermark ist am Samstag der nächste Gegner.

"Unsere Chancen werden geringer", erkennt Michael Streiter. Trotzdem hofft er nach neun Runden und 13 Auswärtsspielen auf eine Erlösung namens Sieg. Man müsse jetzt "einmal den Sack zumachen", sagt der Trainer. Und fordert, "dass ein Wurschtigkeitsgefühl in die Köpfe der Spieler" einziehe.  Vorbild sei hier der ehemals hoffungslose Fall Admira.

Sein Kapitän Lukas Hinterseer, der zuletzt wegen eines im Training erlittenen Sonnenstichs pausieren musste, wird spielfähig sein. Bei Sturm kehren Daniel Beichler und Robert Beric nach überstandener Erkrankung in den Kader zurück, mit ihnen soll sich endlich der erste Erfolg im Frühjahr materialisiern.

Darko Milanic fordert Effizienz, aber mit Esprit. "Kämpfen und Rutschen ist nicht genug. Wir müssen spielerisch besser werden", so der Grazer Übungsleiter aus Slowenien. (APA/red - 21.3. 2014)

Mögliche Aufstellungen und technische Daten:

SK Sturm Graz - Wacker Innsbruck (Samstag, 19.00 Uhr, Graz, UPC-Arena, SR Lechner). Bisherige Saisonergebnisse: 2:2 (a), 1:0 (h), 1:0 (a)

Sturm: Gratzei - Todorovski, Pfingstner, Vujadinovic, Hölzl - Schmerböck, M. Weber, Hadzic, F. Kainz - Djuricin, Beichler

Ersatz: Pliquett - Klem, Madl, P. Wolf, Offenbacher, Beric, Schloffer, T. Kainz

Es fehlt: Ehrenreich (verletzt)

Wacker: Safar - Bergmann, Djokic, Vucur, Hauser - Piesinger, Ji-Parana - Schütz, Milosevic, Hinterseer - Edomwonyi

Ersatz: Schober - Schilling, Siller, Jevtic, R. Wallner, Wernitznig, Nitzlnader

Es fehlen: Hamzic (Patellasehnenprobleme), Vuleta (Muskelprobleme), M. Kofler (Schulterverletzung)

 

Share if you care.