Bulgarischer Präsident: "Putins Game Changer"

Interview mit Video21. März 2014, 16:59
9 Postings

Der bulgarische Staatspräsident Rosen Plevneliev über die Rolle Russlands in der Friedensordnung Europas

 

 Rosen Plevneliev im Interview mit Hans Rauscher.

Ungewöhnlich klar äußerte sich der bulgarische Präsident Rosen Plevneliev bei seinem Österreich-Besuch zur Krise zwischen Russland und der EU. Wladimir Putin habe einen "Game Changer" ins Spiel gebracht, die Friedensordnung in Europa verändert: "Russland weiß, was wir nicht machen können und werden - aber wir wissen nicht, was Russland machen kann und wird." Der Präsident nimmt auch zum Streit zwischen dem österreichischen Stromversorger EVN und Teilen der bulgarischen Regierung Stellung. (Hans Rauscher, Video: Maria von Usslar, derStandard.at, 21.3.2014)

Rosen Plevneliev (Jg. 1964) wurde 2012 in einer Volkswahl zum bulgarischen Präsidenten gewählt, er kommt aus der konservativ-bürgerlichen Partei GERB und tritt für einen klar an Demokratie, Rechtsstaat und Marktwirtschaft orientierten Kurs ein.
Share if you care.