Microsoft über Erfolg der PlayStation 4: "Es ist ein Marathon, kein Sprint"

21. März 2014, 14:11
97 Postings

Manager Harrison: "Wir sind glücklich mit unserem Plan"

Sonys PlayStation 4 mag zurzeit zwar die klar erfolgreichste neue Spielkonsole am Markt sein, für Konkurrent Microsoft und dessen Xbox One sei dies aber kein Grund zum Trübsalblasen. "Wir sind glücklich mit unserem Plan. Wir sind glücklich mit der Leistung unserer Schlüsselfranchises und Partnerschaften - besonders 'Titanfall' in den vergangenen paar Wochen", sagt Microsoft-Manager Phil Harrison in einem Gespräch mit VentureBeat.

Seit dem Marktstart im November konnte sich die Xbox One bis Dato knapp vier Millionen Mal verkaufen, die PlayStation 4 rund sechs Millionen Mal, wie die Branchenseite VGChartz festhält. 

Langer Weg

Harrison, der zuvor viele Jahre an der Spitze der PlayStation-Spieleabteilung arbeitete, erinnert zudem daran, dass der Konsolenwettlauf "ein Marathon, kein Sprint" ist. Exklusivtitel wie das kürzlich erschienene "Titanfall" würden auch in Zukunft den Lauf mitbestimmen und aktuell sei es noch schwierig, die Verkaufszahlen zu vergleichen, nachdem die neue Xbox noch in weit weniger Ländern erhältlich ist, als die PS4.

Sony wiederum kämpft nach wie vor mit der hohen Nachfrage nach der neuen PlayStation. Lieferengpässe werde es wohl noch bis zum Sommer geben. Ein neuer Schub Konsolen wurde immerhin zum Start des Exklusivtitels "InFamous: Second Son" am heutigen Freitag ausgeliefert. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 21.3.2014)

  • Harrison: "Wir sind glücklich mit unserem Plan."
    foto: reuters/mario anzuoni

    Harrison: "Wir sind glücklich mit unserem Plan."

Share if you care.