Promotion - entgeltliche Einschaltung

"Jedes Unternehmen braucht eine digitale Vision"

7. April 2014, 00:00

Klaus Malle, Country Managing Director von Accenture Österreich über die Chancen der Digitalisierung, neue Geschäftsmodelle und neue Wettbewerber.

Smartphones gehören zum Alltag. Apps erleichtern uns das Leben. Was im privaten Leben funktioniert, wird auch Unternehmen verändern. Sind Österreichs Unternehmen darauf vorbereitet?

Klaus Malle: In den letzten Jahren zeichnete sich ein klarer Trend ab: Die vierte industrielle Revolution nimmt rasant Fahrt auf. Doch längst nicht jedes Unternehmen hält bei der Digitalisierung mit. Dabei ist diese ein großer Wachstumstreiber und Motor für Innovation. Doch nur jedes vierte Unternehmen in Österreich verfügt über eine digitale Strategie. Noch ist es nicht zu spät.

Wie begegnen die Unternehmen den neuen Herausforderungen der digitalen Wirtschaft?

Klaus Malle: Digitalisierung ist ein Muss für jedes Unternehmen. Von dieser Entwicklung profitieren alle: Die Konsumenten durch mehr Komfort und zusätzlichen Service und die Unterneh­men durch höhere Umsätze und höhere Margen. Dieses Potenzial können wir aber nur dann heben, wenn wir mit intelligenten Produkten auch neue Geschäftsmodelle aufbauen. Wie die österreichischen Top-Unternehmen diese Aufgabe bewältigen, zeigt unsere neue Studie „Neue Geschäfte, neue Wettbewerber: Österreichs Top100 vor der digitalen Herausforderung“.

Neue Technologien führen auch zu neuen Wettbewerbern. Wer wird Gewinner von Morgen sein?

Klaus Malle: Die öster­reichische Wirtschaft steht durch die Digitalisierung vor großen Chancen: In Zukunft werden Unternehmen dann erfolgreich sein, wenn sie digital denken und auf neue Technologien setzen, um neue Geschäftsfelder zu erschließen. Damit sind alle Unternehmen im Begriff zu digitalen Unternehmen zu werden. Die Digitalisierung umfasst das ganze Unternehmen – von den internen Prozessen bis hin zur Kommunikation mit den Kunden. Unternehmen, die den Megatrend der Digitalisierung jetzt verschlafen, könnten schnell ins Abseits geraten.

Zum dritten Mal in Folge hat Accenture die "Besten der Besten" unter den Top100-Unternehmen ermittelt. Wer sind die Wachstumssieger?

Klaus Malle: In der diesjährigen Studie haben es zwölf Unternehmen geschafft, sich als Top-Performer hervorzutun – wir nennen sie Growth Champions. Sie haben in den Jahren 2008 bis 2012 bei Umsatzwachstum und Profitabi­lität nicht nur den Durchschnitt der Top100 insgesamt übertroffen, sondern auch den jeweiligen Branchendurchschnitt. Drei dieser zwölf ist das sogar drei Jahre infolge gelungen. Es sind dies die Andritz AG, die Lenzing AG und die Red Bull GmbH.

Share if you care.