Euro im frühen Handel wenig bewegt

21. März 2014, 09:32
posten

Der Euro hat am Freitag in der Früh gegen den US-Dollar wenig verändert tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3765 Dollar nach 1,3762 USD beim Richtkurs vom Donnerstag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3775 Dollar notiert.

Nachdem der Euro am Mittwochabend sowie am Donnerstag wegen Spekulationen auf US-Leitzinserhöhungen bereits im ersten Halbjahr 2015 deutlich unter Druck geraten war, konnte er sich am Freitag in der Früh etwas stabilisieren. Dennoch stehe der Euro zum Dollar weiter unter Abgabedruck, da sich die Marktteilnehmer nun den unterschiedlichen Perspektiven zu den Leitzinsen des jeweiligen Währungsraums zuwenden dürften, schreiben die Analysten der Helaba.

Im weiteren Handelsverlauf stehen kaum nennenswerte Konjunkturdaten auf der Agenda. Allenfalls das europäische Verbrauchervertrauen könnte laut Händlern Beachtung finden.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8356 britischen Pfund nach 0,8346 Pfund zum EZB-Richtkurs am Donnerstag, bei 1,2167 (1,2190) Schweizer Franken und 140,46 (140,85) japanischen Yen. (APA, 21.3.2014)

Share if you care.