Oculus Rift DK2: Besseres Modell der VR-Brille für Entwickler kostet 350 Dollar

Video20. März 2014, 13:04
36 Postings

Bringt 1080p-Display und Kamera für Head-Tracking

Oculus VR hat eine neue Vorabversion seiner Virtual-Reality-Brille Oculus Rift vorgestellt. Das Dev Kit 2 (DK2) ist bringt einen reaktionsschnelleren und höher auflösenden Bildschirm (1080p), integriert eine Kamera zur Erfassung von Kopfbewegungen und ist mit 440 Gram leichter als die erste Version. Wie der Hersteller betont, handele es sich nach wie vor nicht um ein kommerzielles Produkt, sondern sei klar für Entwickler gedacht. Für 350 Dollar kann das DK2 bereits vorbestellt werden.

Am rechten Weg

Oculus VR-Grunder Palmer Luckey zufolge konnte man im vergangenen Jahr große Fortschritte machen. Intern im Labor sei man technologisch sogar fast schon bei den finalen Spezifikationen angelangt, jetzt müsse man das Ganze noch zur marktreife weiterentwickeln. Aber bereits die Verbesserungen im DK2 würden Softwareentwicklern bei der Umsetzung von Spielkonzepten helfen. 

In einem Interview mit Eurogamer begrüßte Luckey zudem die neue Konkurrenz durch Sonys Project Morpheus. Sollte der Konzern seine Ressourcen bündeln können, könnte der gesamten VR-Branche zum Aufschwung verhelfen. (zw, derStandard.at, 20.3.2014)

Video: Oculus Rift DK2 

  • Oculus Rift DK2
    foto: oculus vr

    Oculus Rift DK2

Share if you care.