Wahlkommission verbietet AKP-Werbespot mit Erdogan

20. März 2014, 11:04
81 Postings

Das Werbevideo wurde am Donnerstag wegen Zeigens der türkischen Fahne untersagt

Istanbul - Die türkische Wahlkommission hat ein Werbevideo der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP für die Kommunalwahl am 30. März verboten. Grund dafür sei, dass die Partei von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan eine türkische Flagge zeige und damit gegen das Gesetz verstoße, berichteten türkische Medien am Donnerstag.

Erdogan als Volksheld

Die Kommunalwahlen gehen in die Schlussphase und so setzt die "Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung" (AKP) auf ein neues Wahlvideo. Die Message des Spots ist klar: Erdogan ist ein Volksheld, der die Türkei und ihr Volk vor Unheil bewahrt.

Vor dem Hintergrund von Korruptionsaffären und eines schweren Machtkampfes wird mit dem Film versucht, an den Patriotismus der Wähler zu appellieren. Volksmassen verhindern, dass eine dunkle Macht die türkische Flagge von einem Mast holen kann. Erdogan hat zuletzt immer wieder von einer Verschwörung gegen die Türkei und seine AKP gesprochen. (APA/red, 19.3.2014)

Share if you care.