Euro leicht erholt

20. März 2014, 17:09
posten

Der Euro hat sich am Donnerstag im späten europäischen Handel leicht erholt. Gegen 17.00 Uhr notierte die Gemeinschaftswährung mit 1,3782 Dollar, nachdem sie zwischenzeitlich unter die 1,3750 Dollar-Marke gerutscht war. Die EZB hatte ihren Richtkurs bei 1,3762 Dollar fixiert.

Vor allem die gestrige Ankündigung der Fed-Chefin Janet Yellen, dass die Leitzinsen in den USA möglicherweise schon im Frühjahr 2015 angehoben werden, hatte den Euro gegenüber den Dollar seitdem belastet. "Der erste Pflock ist eingerammt. Ein erster Zinsschritt im Frühjahr 2015 wird wahrscheinlich", konstatiert Fed-Beobachter Bernd Weidensteiner von der Commerzbank. Ob Yellen die Bemerkung nur herausgerutscht oder Ausdruck ihrer gar nicht so weichen geldpolitischen Haltung ist, bleibe abzuwarten: "Erst die Zinserhöhung wird zeigen, aus welchem Holz sie geschnitzt ist", meint Weidensteiner.

Das Londoner Nachmittags-Fixing für den Goldpreis wurde mit 1.327,00 Dollar/Feinunze ermittelt. Das Vormittags-Fixing lag heute ebenso bei 1.327,00 Dollar. Am Vortag wurde ein Nachmittags-Fixing von 1.338,00 Dollar festgestellt. (APA, 20.3.2014)

Share if you care.