OMV stockt in Großbritannien auf

19. März 2014, 13:52
posten

Vier Lizenzen vom amerikanischen Hess-Konzern um 36 Millionen Dollar gekauft

Wien - Der Energiekonzern OMV hat seine Anteile am Erkundungsfeld Cambo westlich der britischen Shetlandinseln von 15 auf 47,5 Prozent aufgestockt. Genau genommen hat die OMV vier Lizenzen vom amerikanischen Hess-Konzern gekauft. Der Kaufpreis betrug laut Angaben vom Mittwoch 50 Mio. Dollar (36 Mio. Euro). Abhängig von künftigen Entwicklungen sei eine bedingte Zahlung von bis zu 35 Mio. Dollar möglich.

Die Vereinbarung mit Hess umfasst sowohl das Feld Cambo als auch das daneben liegende Explorationsgebiet Blackrock. In letzterem will die OMV 2015 zu bohren beginnen. Insgesamt besitzen die Österreicher 22 Lizenzen im Gebiet westlich der Shetlandinseln und vier weitere für einen Bereich vor den angrenzenden Färöerinseln.

Mit der Transaktion erwirbt die OMV 60 Millionen Barrel förderbares Öl und Gas. Der Konzern übernimmt auch die Betriebsführerschaft von Hess. Die Joint-Venture-Partner und die britischen Behörden müssen den Deal noch absegnen, hieß es in einer Aussendung. (red, derStandard.at, 19.3.2014)

Share if you care.