Deli Bluem: Ein Stern, der tagsüber im Achten scheint

19. März 2014, 08:14
38 Postings

Das neue Lokal am Hamerlingplatz bietet lupenreine vegane Küche, begleitet von richtig tollem Bier

Zum Frühstück gibt es klare Kraftsuppe oder Congee, den Reis-Porridge Asiens, entweder mit Hijiki-Algen, Frühlingszwiebeln, Tofu, Sesam und Tamari oder mit Ahornsirup und gerösteten Haselnüssen. Wer will, kann auch Gragger-Brot mit Marmeladen vom Stekovics oder Hummus, Babaganoush und dem faszinierenden "Keinei"-Aufstrich haben.

Oder sich am täglich frisch angesetzten Müsli gütlich tun. Wenn der Tag erst gestartet ist und die Sonne durch die riesigen Fenster am Hamerlingplatz scheint, darf es auch konsistenter werden. Dann gibt es allerhand Salate der zeitgemäßen und geschmackssicher komponierten Art. 

Sieht nicht bloß gut aus, sondern schmeckt auch

Ob Fenchel mit Orangen, Rucola und Nüssen oder gegrillter Broccoli mit Chili und karamellisiertem Knoblauch, ob würzige Linsen mit Apfel, Jungspinat und Radicchio oder langsam gebratene Melanzani mit Safranjoghurt, Granatapfel, Pinienkernen und Basilikum: Was im duftig aufgebrezelten, neuen Deli Bluem im Achten auf die Teller geladen wird, sieht nicht bloß gut aus, es schmeckt auch auf vielfältige Weise köstlich.

Dass man erst nach dem Essen draufkommt, gerade lupenrein vegan gespeist zu haben, ist wahrscheinlich das größte Kompliment, das man der hübschen Bude und ihren Betreibern machen kann. Und richtig tolles Bier gibt's auch! (Severin Corti, DER STANDARD, 15.3.2014)

Deli Bluem, Hamerlingplatz 2, 1080 Wien, Mo-Fr 7.30-19, Sa-So Brunch 9.30-16 Uhr

  • Im neuen Deli Bluem wird vegan gekocht.
 
    foto: ap/roland

    Im neuen Deli Bluem wird vegan gekocht.

     

Share if you care.