Bis 2016 will die Voest 900 Millionen sparen

18. März 2014, 14:14
8 Postings

Eder: Neuerliches Sparprogramm beinhaltet keinen Personalabbau

Wien/Linz - Der börsennotierte Technologiekonzern voestalpine setzt erneut den Sparstift an. Zwischen 2014 und 2016 möchte Konzernchef Wolfgang Eder 900 Mio. Euro einsparen, wie er am Dienstag bei der Präsentation seines "Effizienzsteigerungs- und Kostenoptimierungsprogramms" ankündigte. Damit gehe kein Personalabbau einher. Der Sparkurs soll am 27. März vom Aufsichtsrat abgesegnet werden.

In der Zeit zwischen 2009 und 2012 zog die voestalpine bereits ein Sparprogramm im Volumen von 600 Mio. Euro durch.

"Wir werden in den kommenden Jahren umfassende Effizienzsteigerungen und Kostenreduktionen in allen vier Divisionen verabschieden", so Eder. "Wir fahren dieses Sparprogramm, um unser heutiges Ergebnis abzusichern. Seit 2008 seien der Druck vom Markt, sinkende Preise und steigende Rohstoffkosten "permanente Themen". (APA, 18.3.2014)

Share if you care.