Rechtsextreme verlieren Rückhalt im griechischen Parlament

18. März 2014, 14:01
12 Postings

Zwei Parlamentarier verlassen Neonazi-Partei

Athen - Die rechtsextreme Partei Goldene Morgenröte (Chrysi Avgi) verliert im griechischen Parlament immer mehr Rückhalt. Am Dienstag schloss sie einen Abgeordneten aus dem Parlamentsausschuss und der Partei aus - und kam damit einem Austritt des Mannes zuvor. Bereits am Samstag hatte ein anderer Parlamentarier die Partei verlassen.

Beide zeigten sich schockiert über den Vorwurf der Justiz, bei Teilen der Partei handele es sich um eine kriminelle Vereinigung. Die Goldene Morgenröte bezeichnete die abtrünnigen Parteifreunde als Feiglinge. Nach den Austritten verfügt die Neonazi-Partei nur noch über 16 der 300 Sitze im griechischen Parlament. (APA, 18.3.2014)

Share if you care.