"Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes"-Kritiken: Von "Abzocke" bis "mutig"

Presseschau18. März 2014, 13:50
62 Postings

Prolog um nächsten Agentenepos spaltet die Kritiker

Entwicklerikone Hideo Kojima ist bekannt für seine ungewöhnlichen Spielenthüllungen. Dass das jüngste Projekt "Metal Gear Solid 5" in einen Prolog und ein Hauptwerk aufgesplittet würde, konnte aber keiner vorhersehen. Während das Hauptwerk "The Phantom Pain" noch mindestens bis 2015 auf sich warten lassen wird, ist am 18. März der Prolog "Ground Zeroes" erschienen. Die Rückkehr von Agent Solid Snake bringt ein frisches Open-World-Gameplay in einem kleinen Missionsumfang und spaltet damit die Kritiker.

Neue Wege

Voll des Lobes für die Erkundung neuer Spielpfade ist Eurogamer. "Das Beste an 'Ground Zeroes' ist, dass die Serie abgekommen ist von seinen cineastischen Ambitionen und sich wieder ins Videospielsein verliebt hat. Als Vorbote zu 'Phantom Pain' suggeriert es, dass uns Großartiges erwartet, aber auch für sich selbst ist 'Ground Zeroes' etwas Besonderes", heißt es im Testbericht. "In der Reinheit seiner Systeme und dem Fokus auf Action, ist es nicht nur das Gegenmittel zur Übersättigung, die so viele Großproduktionen herunterzieht. Willkommen zurück, Snake. Du wurdest vermisst."

Gametrailers merkt an, dass es auch auf die persönliche Spielweise ankommt. "Sofern man nicht nur einmal die Hauptmission durchspielen will, gibt es viele Dinge, die es wert sind, gesehen zu werden. Die größte Leistung von 'Ground Zeroes' ist, wie mutig es sich anfühlt. Es gibt so viel Neues und nichts davon schmälert das, was das ursprüngliche 'Metal Gear Solid' ausgemacht hat", so die Rezension. "Es gibt immer noch nervenaufreibende Schleichpassagen und eine seltene Liebe zum Detail, aber all dies ist smarter und feingeschliffener. 'Ground Zeroes' mag nur ein Vorgeschmack sein, aber es sieht so aus, als befände sich 'Metal Gear' am rechten Pfad."    

Überflüssig 

Andere Kritiker wiederum teilen diese Euphorie nicht. "Selbst für Langzeitfans der Serie könnte 'Ground Zeroes' überflüssig sein. Es streckt seine Stärken über zu wenig Inhalte, verlässt sich auf die Wiederholung einer Hand voll nicht herausragender Missionen im immer gleichen Umfeld", schreibt Game Informer. "Die gute Nachricht ist, dass das Schleichspiel Spaß macht und die Innovationen auf Gameplay-Seite vielversprechend sind. Sofern sie von genügend Abwechslung und Geschichte unterstützt werden, könnten diese Mechaniken ein Fundament für ein fantastisches Spiel werden. 'The Phantom Pain' könnte dieses Spiel sein, aber 'Ground Zeroes' ist es definitiv nicht."

Diese Meinung teilt auch Polygon. "Es ist möglich, dass diese Neuerungen in einem kompletteren Spiel mehr glänzen würden. Aber 'Ground Zeroes' ist kaum die richtige Bühne, um die Zukunft dieser Serie zu demonstrieren. Es ist erstaunlich kurz und unbefriedigend. Es fühlt sich mehr wie eine Abzocke an, als eine grundehrliche Fortsetzung eines geliebten Franchises." (zw, derStandard.at, 18.3.2014)

Trailer: "Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes"

"Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes" ist für PlayStation 3, Xbox 360, Xbox One und PlayStation 4 erschienen.

  • "Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes" ist für PlayStation 3, Xbox 360, Xbox One und PlayStation 4 erschienen.
    foto: konami

    "Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes" ist für PlayStation 3, Xbox 360, Xbox One und PlayStation 4 erschienen.

  • Artikelbild
    foto: konami
  • Artikelbild
    foto: konami
  • Artikelbild
    foto: konami
Share if you care.