Songs der anderen: The Beth Edges

23. März 2014, 11:41
4 Postings

Die österreichische Indierock-Band hat ihre Lieblingssongs in einer Playlist zusammengefasst

 

Das sagen Tobias Grünzweil, David Führer, Andreas Födinger und Florian Palmsteiner zur ihrer Auswahl:

Ennio Morricone – "The Good, The Bad & The Ugly"
Der Großmeister. Wir haben unser aktuelles Album in der oberösterreichischen Einöde, ganz alleine in einem Haus, unserer "Ranch", aufgenommen. Genauso wie dieses Stück von Morricone klingt, wie ein einsamer Outlaw, haben wir uns gefühlt.

Gang Of Four – "At Home He’s A Tourist"
Die Gitarren in diesem Song rasieren uns direkt die Haare vom Kopf und sensen unsere Ohren um. Unglaubliche Energie, die Andy Gill und Jon King da freisetzen. Das klingt ein bisschen, als ob dir jemand die Gitarre in den Rachen stopft.

Bruce Springsteen – "Born To Run"
Diese Unmittelbarkeit, die der Boss auf diesem Album und speziell bei diesem Song erzielt, war auch eine Inspiration für uns, unser Album live aufzunehmen.

Bombay Bicycle Club – "Carry Me"
Wahnsinnig erfrischendes und spannendes Album. Vielleicht die beste Band aus dem UK momentan.

The Velvet Underground – "I’m Waiting For The Man"
Wir müssten lügen, würden wir sagen, dass manch exzessive Nacht nicht inspirierend war für unsere Dynamik bei den Albumaufnahmen. Dieser Song klingt nach ein paar Schluck Rotwein noch viel intensiver.

Arctic Monkeys – "Do I Wanna Know?"
Die vermutlich beste Liveband, die wir 2013 gesehen haben.

Kasabian – "Fast Fuse" 
West Ryder Pauper Lunatic Asylum, auf dem Fast Fuse ist, gehört zu unseren ganz wichtigen Referenzalben. Dieses Selbstbewusstsein gibt uns jedes mal wieder einen neuen Kick.

Calexico – "Epic"
Große Inspiration für uns, wenn es darum ging, dieses Westerngefühl, das wir beim Aufnehmen spürten, einzufangen.

Grizzly Bear – "While You Wait For The Others"
Unglaublich talentierte Band. Wir schielen immer ein bisschen neidisch auf die Art und Weise, wie der Gesang arrangiert ist.

Morrissey – "Every Day Is Like Sunday"
Eine richtig scharfe Playlist muss natürlich mit Morrissey aufhören. Außerdem wahnsinnig gute Lyrics. (The Beth Edges, derStandard.at, 23.3.2014)

Nächste Konzerttermine:

Fr., 28. März 2014 Graz, PPC
Sa., 29. März 2014 Zwettl/Rodl, Beck's

Link 

www.thebethedges.com

  • Ursprünglich kommt die Vierercombo The Beth Edges aus Oberösterreich, wo sie auch ihr aktuelles Album aufgenommen haben.
    foto: julie brass

    Ursprünglich kommt die Vierercombo The Beth Edges aus Oberösterreich, wo sie auch ihr aktuelles Album aufgenommen haben.

Share if you care.