Köln hält Kaiserslautern auf Distanz

17. März 2014, 22:49
104 Postings

Stöger-Team kommt auf dem Betzenberg zu einem 0:0 und bleibt souveräner Tabellenführer

Kaiserslautern - Der 1. FC Köln von Trainer Peter Stöger und Verteidiger Kevin Wimmer kam am Montagabend im Spitzenspiel der zweiten deutschen Bundesliga beim 1. FC Kaiserslautern zu einem 0:0. Der Tabellenführer hat nach dem dritten Unentschieden in den letzten vier Spielen weiter vier Punkte Vorsprung auf Verfolger Fürth und deren sechs auf Relegationsrang drei. Lautern bleibt mit zehn Zählern Rückstand auf die Kölner auf Platz sechs picken.

Die Anfangsphase war auch die sehenswerteste eines umkämpften Spiels, der Gastgeber kam auf dem Betzenberg zur ersten Chance: Simon Zoller hatte nach elf Minuten bei einem Konter die Führung auf dem Fuß, schlenzte den Ball frei vor Keeper Timo Horn aber knapp an der Stange vorbei.

Erst nach einer runden halben Stunde ließen die Kölner das erste Mal Torgefahr erahnen. Ex-Nationalspieler Patrick Helmes, der durch den Ausfall von Thomas Bröker (Innenbandanriss) wieder in die Startelf gerutscht war, scheiterte mit einem Linksschuss an Tobias Sippel (27.).

Nach dem Seitenwechsel flachte das Spielniveau deutlich ab. Kaiserslautern kam gegen die jetzt wesentlich stabilere Kölner Abwehr aber zu selten zum Abschluss. Ein Kopfball von Zoller ans Außennetz (66.) und ein Schuss von Konstantinos Fortounis (78.) waren die einzige Ausbeute. Köln versuchte es vornehmlich über Konter, blieben aber ebenfalls harmlos.

Stöger: "Wir haben Vieles gut gemacht. Ich bin stolz auf die Mannschaft, wir können mit dem Punkt gut leben." Weniger glücklich naturgemäß Lautern-Coach Kosta Runjaic: "Es war ein gutes 0:0, wir wollten allerdings drei Punkte. Köln hat nicht zu Unrecht die beste Defensive der Liga." (sid/red - 17.3. 2014)

Share if you care.