​Wildblumen blühen durch Klimawandel länger

17. März 2014, 22:29
posten

Tucson - Zwei Drittel der Gebirgspflanzen haben durch den Klimawandel ihr Blühverhalten geändert, schreiben US-Forscher im Fachblatt "PNAS". 39 Jahre lang hatten sie für ihre Studie Blüten in den Rocky Mountains gezählt: Etwa die Hälfte blüht um Wochen früher, manche bekommen ihre letzten Blüten später im Jahr.

Abstract
PNAS: Shifts in flowering phenology reshape a subalpine plant community

(red, DER STANDARD, 18.3.2014)

Share if you care.