Plattform zum Ausklappen in 300 Meter Höhe

17. März 2014, 14:45
10 Postings

Im 94. Stock über den Straßen von Chicago zu schweben sorgt für Herzklopfen und den besten Ausblick über die Stadt und ihr Umland

Das ehemalige John Hancock Observatory in Chicago eröffnet dieses Frühjahr eine schwindelerregende Attraktion. "TILT" nennt sich der potentielle Besuchermagnet im 94. Stockwerk des "360 Chicago" mitten in der Stadt.

In rund 300 Metern Höhe wird sich hier in Zukunft ein Fenster öffnen, das den Rundumblick auf die Stadt und deren Umgebung freigibt. Allerdings erfordert der wirkliche Genuss der neuen Attraktion einigen Mut. Besucher, die das Erlebnis kennen lernen wollen, müssen sich auf eine Glasplattform hinauswagen, die weit über den Straßen Chicagos schwebt.

 

Das Fenster, welchen den Blick über die Stadt eröffnet, wird nämlich aufgeklappt. Es kippt nach vorne und gibt dann acht Menschen gleichzeitig die Möglichkeit, Chicago aus schwindelerregender Höhe zu erleben.

Im März wird das ehemalige John Hancock Observatory offiziell in 360 Chicago umbenannt, womit dann schon der Name verrät, was der 344 Meter hohe Turm verspricht: Eine unvergessliche Aussicht auf die Dächer der drittgrößten Metropole der USA, die auch ohne bewegliche Glasplattform für Herzklopfen sorgt.

Im 94. Stock befindet sich zudem eine Eislaufbahn, mit einer Höhe von 300 Metern die höchstgelegene der Welt. Im 95. und 96. Stockwerk liegt das Restaurant Signature Room. (red, derStandard.at, 17.3.2014)

Share if you care.