Jank-Nachfolge: Kampfabstimmung im Wirtschaftsbund fix

17. März 2014, 14:05
5 Postings

Auch Gewerbe-Spartenobmann Ruck wird in Hauptversammlung antreten - Bodenstein Kandidat des Vorstandes

Wien - Das Rennen um die Nachfolge der scheidenden Wiener Wirtschaftsbund- und Wirtschaftskammerchefin Brigitte Jank bleibt spannend: Auch der Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk, Walter Ruck, wird bei der Hauptversammlung des Wirtschaftsbunds am 24. März kandidieren. Er tritt damit gegen den Obmann der Fachgruppe Unternehmensberatung und Informationstechnologie (UBIT), Robert Bodenstein, an.

Bodenstein Kandidat des Vorstandes

Bodenstein ist der quasi offizielle Kandidat des Wirtschaftsbund-Vorstandes für die Nachfolge Janks an der Spitze des Wiener Wirtschaftsbundes. Er wurde vom Vorstand vergangene Woche als Wahlvorschlag nominiert. Doch schon bei dieser Sitzung war Ruck angetreten - und nur knapp mit 22 zu 24 Stimmen unterlegen.

Nun probiert es der Gewerbe-Obmann erneut. Bei der Landesgruppenhauptversammlung kommende Woche stellt er sich wieder der Abstimmung. Bei dieser fällt die endgültige Entscheidung. Ruck habe sein Antreten am Montag mitgeteilt, berichtete der Wirtschaftsbund in einer Aussendung. Somit sei fix, dass sich zwei Kandidaten bewerben werden.

Wichtige Weichenstellung

Die Wahl des neuen Chefs des Wiener Wirtschaftsbundes ist auch eine wichtige Weichenstellung für den Wechsel an der Kammerspitze. Denn bis spätestens Mitte Juni soll der Neo-Obmann auch neuer Präsident der Wiener Wirtschaftskammer werden, da sich Brigitte Jank auch dort zurückzieht. Sie will sich künftig auf ihre Rolle als Bildungssprecherin der ÖVP im Parlament konzentrieren, hatte sie zuletzt betont. (APA, 17.3.2014)

Share if you care.