Von der Reparatur zum finanziellen Crash

24. August 2003, 20:52
12 Postings

AK-Test weist bei Auto-Mechaniker-Stunden eine Preisdifferenz von bis zu 38 Prozent aus - Die Ersatzteile sind teilweise doppelt so teuer

Wien - Preisunterschiede von bis zu 38 Prozent bei Mechaniker-Stunden für ein und denselben Autotyp zeigt ein AK-Test, der bei 44 Autowerkstätten und drei Autozubehörgeschäften in Wien durchgeführt wurde. Eine Kfz-Mechaniker-Stunde kostet demnach bis zu 98 Euro und damit um durchschnittlich 21 Prozent mehr als 1999. Im Vergleich dazu sei der Verbraucherpreisindex in diesem Zeitraum nur um 8,1 Prozent gestiegen, teilt die AK Wien am Mittwoch mit.

Bis zu 98 Euro pro Stunde

Wer sein Auto zu einem Kfz-Mechaniker bringt, muss laut AK für eine Reparatur-Stunde mit Kosten zwischen 64 und 98 Euro rechnen. Bei einem Spengler können die Preise zwischen 76 und 105 Euro ausmachen. Auto-Lackierer verlangen ebenfalls zwischen 76 und 105 Euro, und beim Elektriker schwanken die Preise zwischen 67 bis 98 Euro.

Gegenüber März 1999 haben sich die Stundensätze für die Kfz-Mechaniker laut AK um durchschnittlich 21 Prozent erhöht. Die Preise für den Kfz-Spengler und Kfz-Elektriker sind im Schnitt um 22 Prozent teurer geworden. Die Kfz-Lackierer kosten jetzt um durchschnittlich 23 Prozent mehr als noch vor vier Jahren.

Bis zu 103 Prozent Unterschied

Der Austausch bestimmter Kfz-Ersatzteile kommt je nach Werkstatt und Automarke unterschiedlich teuer. Preisunterschiede bis zum Doppelten bei ein und demselben Auto und Ersatzteil sind laut AK-Test möglich. So können die Preise für einen neuen linken Scheinwerfer bei einem Opel je nach Werkstatt bis zu 103 Prozent variieren. Im Schnitt kostet ein neuer linker Scheinwerfer 239 Euro.

Wer seinen gesamten Auspuff mit Katalysator wechseln lässt, muss durchschnittlich 1.250 Euro zahlen. Dabei gibt es Preisdifferenzen je nach erhobener Automarke und Werkstatt von 4 Prozent (BMW: 1.287 bis 1.335 Euro) bis 114 Prozent (Renault: 1.027 bis 2.200 Euro).

Preise vergleichen

Der Austausch von zwei vorderen Bremsscheiben mit Klötzen kostet durchschnittlich 283 Euro. Die Preisunterschiede gehen je nach Werkstatt und Automarke von 6 Prozent (Toyota 291 bis 310 Euro) bis 67 Prozent (Opel von 261 bis 435 Euro).

Wer seine zwei hinteren Stoßdämpfer erneuern will, muss mit durchschnittlich 267 Euro rechnen. Die Preise können dabei um drei Prozent (Renault: 226 bis 232 Euro) bis 85 Prozent (Audi: 332 bis 612 Euro) abweichen.

Die Tipps der AK-Konsumentenschützer: Preise vergleichen, einen verbindlichen schriftlichen Kostenvoranschlag geben lassen und Freunde und Bekannte um ihre positiven Erfahrungen mit Autowerkstätten befragen. (APA)

  • Die Dienste dieses Herren können manchmal eher teuer werden.
    montage: derstandard.at

    Die Dienste dieses Herren können manchmal eher teuer werden.

Share if you care.