Golfkriegsveteranen reichen Klage gegen Unternehmen ein

21. August 2003, 14:05
4 Postings

Deutsche, Französische, Schweizer und amerikanische Firmen angeklagt

New York - US-Veteranen des Golfkriegs von 1991 haben Klage gegen mehrere Unternehmen eingereicht, weil diese in den 80-er Jahren den Aufbau des irakischen Chemiewaffenprogramms unterstützt haben sollen. Sie trügen Mitschuld am so genannten Golfkriegssyndrom, sagte der Anwalt Gary Pitts vor dem Bundesgericht in New York.

An der mysteriösen Krankheit leiden Zehntausende US-Veteranen. Sie sollen bei der Zerstörung von Chemiewaffen nach dem Irak-Krieg 1991 dem Nervengas Sarin ausgesetzt worden sein.

Die "Stuttgarter Zeitung" hatte im April berichtet, von der Klage seien auch 14 deutsche Unternehmen betroffen. Nach Angaben der Anwälte sind daneben auch französische, schweizerische und amerikanische Firmen angeklagt. (APA/AP)

Share if you care.