Schröder für Neuwahlen in Hamburg

21. August 2003, 10:19
posten

Schill-Entlassung "makabres Schauspiel"

Berlin - Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat sich für Neuwahlen in Hamburg ausgesprochen. Zur Entlassung von Innensenator Ronald Schill sagte der SPD-Vorsitzende am Dienstagabend in Berlin, es handele sich um ein "makabres Schauspiel".

Zwar wolle er die Einzelheiten nicht kommentieren. Doch habe die "stolze und freie Hansestadt Hamburg" etwas Besseres verdient. Deshalb halte er die Forderungen aus der SPD - auch vom Hamburger Landesvorsitzenden und SPD-Generalsekretär Olaf Scholz - nach Neuwahlen für "völlig gerechtfertigt", sagte Schröder. (APA/AP)

Share if you care.